Infotelefon: 0800 188 7 188
Hauptnavigation

Internationale Partnerkonferenz

Theorie und Praxis: Globales Lernen in Begegnungsreisen im Kontext von Süd-Nord-Schulpartnerschaften

Fragen an die Praxis

  • Wie können Schulbegegnungen im Sinne des Globalen Lernens gestaltet werden?
  • Wie können Rassismus, Diskriminierung und Machtverhältnisse in Schulpartnerschaften thematisiert werden?
  • Wie können Schulbegegnungen in den regulären Schulunterricht hinein wirken?
  • Wie können Schülerinnen und Schüler von Schulbegegnungen profitieren?
  • Vor welchen Problemen und Hürden stehen die Teilnehmenden von Schulbegegnungen in Süd und Nord?

Fragen an die Wissenschaft

  • Was können Schülerinnen und Schüler, aber auch die begleitenden Institutionen wie Schulen und Nichtregierungsorganisationen in Schulpartnerschaften lernen und erfahren?
  • Welche empirischen Erkenntnisse oder theoretischen Überlegungen zur Gestaltung von Begegnungsreisen liefert die Erziehungswissenschaft?
  • Welchen Beitrag können wissenschaftliche Disziplinen wie die Intersektionalitätsforschung, die Postkolonialismusforschung und die kritische Weißseinforschung („Critical Whiteness“) zu Schulpartnerschaften und Schulbegegnungen leisten?

Video

Video der Fachstelle Fachstelle GLiS ( Globales Lernen in der Schule) in Kooperation mit ENSA: Shouldering our Colonial Backpack - A different Vision on Education.